Sanne Sirring

Meine GT- Geschichte begann, als ich so ca. 6 Jahre alt war:

mein Papa hatte damals einen himmelblauen GT und hat diesen verkaufen wollen! Ich liebte damals dieses Auto schon. Für mich gab es nur einen Rückzugsort: die Garage! Ich kletterte auf die Rückablage und fühle mich bei diesem Geruch von Leder und verbleiten Abgasen wohl! Als der neue Bezitzer das Auto abholte, klammerte ich mich an der Stoßstange fest und wollte nicht mehr loslassen! Man zog dieses heulende Kind vom Auto und dann fuhr er davon! Da hab ich mir geschworen, wenn ich später groß bin, kaufe ich mir auch SO einen Wagen!

 

Aber, wie das Leben so spielt, war das nicht so einfach machbar! Schon gar nicht mit 4 Kindern! Aber ich habe diesen Wunsch nie ganz aus den Augen verloren! Vor ca. 10 Jahren flammte dieses Verlangen wieder auf! Vor 5 Jahren war es dann so intensiv, dass ich mich ersthaft damit beschäftigt habe, diesen Traum zu verwirklichen. Es wurde gespart und das Internet durchforstet! Im letzten Jahr dann, hatte ich meinen Mann Armin endlich "Überzeugen" können, wenn schon ein Zweitwagen, dann ein GT! Kostengünstig durch H-Zulassung, Wertanlage, "wenn nicht jetzt, wann dann" und "ich kann sonst nicht mehr schlafen!" :))

 

So vorbereitet fuhren wir Pfingsten nach Sevenum in Holland zum Europatreffen! Natürlich mit dem Vorsatz, dort ein passendes Auto zu finden! Ich konnte Armin ein wenig mit meiner GT-Leidenschaft anstecken! Aber es war gar nicht so einfach: es gab kaum jemanden, der sein Auto hergeben wollte! (Kann ich gut verstehen!) Da ich leider von Autos kaum was verstehe, musste ich natürlich einen GT haben, der bereits restauriert war. Vollrestaurierte konnten wir uns aber nicht leisten! Ein schwieriges Unterfangen!

 

Ich hatte meine Augen und Ohren überall, hörte bei Gesprächen unter Fachleuten aufmerksam zu und kam irgendwann auch mit jemanden ins Reden. Ich lernte einen Restaurator kennen und äußerte meinen Wunsch, aber auch meine Bedenken. Ich weiß nicht, ob er meine Leidenschaft für den GT spürte, oder ob er einfach nur nett wein wollte. Er fing an zu telefonieren und fragte nach zu verkaufenden Wagen. Leider war das Wochenende nicht von dem erwünschten Erfolg gekrönt! 

 

Aber ich hatte das Versprechen, dass er mir einen GT, einen teilrestaurierten (für unser Budget), aber ordentlichen Wagen besorgen würde! Bereits 3 Tage später rief er an und ich machte mich sofort auf den Weg! Als mein GT auf den Hof fuhr, wußte ich: Der ist es!!! Wir verhandelten über den Preis und einigten uns. Anzahlung hatte ich dabei! 2 Tage später brachte mir der Restaurator das Auto nach Hause! Ich hatte innerhalb weniger Stunden die Garage entrümpelt. Formalitäten wurden erledigt und ich brachte den "Glücksboten" 200 km nach Hause. Spät Abends kam ich erschöpft, aber glücklich wieder nach Hause und setzte mich in der Garage endlich in MEIN Auto! Und schlief ein! (Das Auto ist doch sehr eng!)

 

Am nächsten Samstag wurde er mit meinem erkämpten Wunschkennzeichen angemeldet und seit dem 3.6.2012 sind wir stolze Besitzer meines Traums!

 

Der GT ist technisch einwandfrei, im Winter 2011/12 bis auf die Karosse restauriert. Was nun noch zu machen ist? Kleine Roststellen unter der Fahrertür und an der obligatorische Kerbe neben dem Tank. Die jetzige Lackierung ist nur von weitem einwandfrei. Kleine Steinschläge,farbabsplitterungen, fleckige Lackierung und Kratzer sieht man nur bei genauem Hinsehen, mir aber ein Dorn im Auge! Also wird jetzt auf eine neue Lackierung gespart!

 

Da dieses Auto mein persönlicher Traum ist, bin ich natürlich auch meistens mit ihm unterwegs! Seit dem Tag, als er in unsere Garage einzog, haben wir schon ca. 4.300 km Straße unsicher gemacht! Sobald es trocken ist, nutze ich ihn als 2.-Wagen zum Einkauf und auch zur Fahrt zum Sportplatz! Am am liebsten fahre ich gemütlich damit einfach nur durch die Gegend! Für Reparaturen und Ersatzteile nehme ich mir die Zeit und fahre in die Werkstatt in der Nähe von Bocholt! Kleinigkeiten haben wir aber auch schon selbst behoben!

 

Meine erste größere Reise war dieses Jahr Pfingsten zum GT-Europatreffen nach Wolfenbüttel! Reisetasche, Campingstuhl, Kühltasche und auch Putzeimer haben ausreichend Platz auf der Heckablage gefunden! Leider war der Wettergott nur am Sonntag gnädig und bescherte uns die anderen 3 Tage eine Menge Regen!

 

Nach den Sommerferien möchte ich gerne ein Praktikum oder einen Minijob in einer Werkstatt machen, damit ich mir mehr Wissen und Können für die Reparaturen aneignen kann! Bisher kann ich meinen GT nur liebhaben und pflegen! Aber das soll sich bald ändern!

 

gez. Sanne

Newsletter-Anmeldung



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Wittlage ist hier !

Der Altkreis Wittlage war bis 1972 ein eigenständiger Landkreis.  Dann wurden die Altkreise Bersenbrück, Melle, Wittlage und Osnabrück zum Landkreis Osnabrück zusammengefasst. Der Altkreis Wittlage hat ca. 38.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von ca. 315 km².